Feldbahn 500 e.V. (Mai 2010)

Im südlichen Teil von Nürnberg gibt es Feldbahnschätze der besonderen Art. Eine riesige Sammlung von Feldbahn-Teilen mit einer Spurweite von 500 mm. Derzeit gibt es nur wenige öffentliche Fahrtage im Jahr, sodass ein Besuch hier schon etwas Besonderes ist.

Ich wohne nun schon eine Weile in der Nähe von Nürnberg, ein Blick in das Feldbahn Museum 500 e.V. hatte ich bisher noch nicht geschafft. Nun ist dieses Museum nicht wie andere. Besuchszeiten waren in der Vergangenheit nach Vereinbarung und seit dem tragischen Unfall des Betreibers gab es wenige Öffnungstage. In diesem Jahr (2010) gibt es drei angekündigte Fahrtage im Sommer und ein Besuch lohnt sich. Es ist das erste Jahr mit öffentlichen Fahrtagen, dementsprechend entspannt war die Lage auf dem Gelände.

Von der Straße aus gibt es nicht viel zu sehen. Die Gleise liegen im bewaldeten Grundstücksteil. Auf der Internetseite ist ein Lageplan abgebildet. Von der Straße aus geht es einen Berg hinauf, wo ein Gleisoval durch den Garten führt. Die gesamte Bahn ist eine 500 mm Feldbahn.

Interessant sind die verlegten Gleise, bei denen es sich nicht um typische Feldbahnschienen handelt. Es sind vielmehr Standard-Profile von Normalspur- oder Schmalspurbahnen. Ein Teil der Feldbahn-Fahrzeuge wurde bereits restauriert und ist überdacht abgestellt.

Feldbahnen auf 500 mm Spur - Feldbahn 500 e.V.

Diese Bilder sind auch auf Flickr abgelegt.