Unterseite von 106 Diema DL6

Filament-Farben


106-1 20.01.2021


Die Lackierung und Alterung der Feldbahn-Modelle mit Airbrush und Pinsel ist aufwändig. Für ein Spielmodell genügen auch 3D-Drucke in verschiedenen Farben. Wie sieht es mit den Filament-Farben aus?


Modellfarben

Die farbliche Nachbehandlung von 3D-Drucken macht aus den Modellen ganz besondere Bastlerstücke. Mitunter ist dieser Aufwand für ein Spielmodell einfach zu hoch. Dann ist der Druck in den richtigen Farben ohne weitere Nachbearbeitung genau richtig. Und noch ein Vorteil sehe ich: Die Montage kann erst beginnen, wenn die Teile lackiert und getrocknet sind. Für einen Lackiertag muss ich erst genügend Material sammeln, damit sich Aufbau, Reinigung und Abbau des Airbrush-Systems lohnt. Somit vergeht oft viel Zeit vom ersten Druck bis zur Montage. Entfällt die Farbbehandlung, können erste Montageschritte gleich nach dem Druck durchgeführt werden.

Image
Diese E-Lok hat bereits die finalen Farben. Sie wurde mit mehreren Filamenten gedruckt.

Filament-Farben

Die Anzahl der Filament-Farben ist riesig, jedoch für den Eisenbahnmodellbau sieht es eher mager aus. Feldbahnlokomotiven hatten oft rote Lokrahmen und grüne Aufbauten. Es gab auch andere Farbkombinationen, rot und grün waren die häufigsten Farben. Schon allein diese beiden Farben sind bei den Filamenten eher selten. Und es kommt noch schlimmer: rot ist nicht gleich rot und grün natürlich auch nicht gleich grün.

Rote Farbe

Im Kipplore-Artikel werden verschiedene RAL-Farbtöne aus dem Feldbahnbereich zusammengetragen. Rot wurde bei den Feldbahn-Herstellern wie folgt verwendet:

  • RAL 3020 Jung, Diema, JW
  • RAL 3000 LKM, Schöma
  • RAL 3001 Gmeinder
  • RAL 3003 Diema

...
RAL 3000 - Feuerrot
...
RAL 3001 - Signalrot
...
RAL 3003 - Rubinrot
...
RAL 3020 - Verkehrsrot

Die Rahmen der Diema DS12 sollte RAL 3003 werden, schließlich ist es RAL 3000 geworden, da Vallejo diesen Farbton in der Modelair-Serie anbietet.

Ein Rotton in diesem RAL-Bereich ist äußerst selten. Ich wurde bei OWL fündig. Dort gibt es ein rotes Filament in RAL 3001.

Image
Farbvergleich Filament und RAL-Karte.

Auf Monitoren angezeigte Bilder sind nicht immer hilfreich. Farben werden oft nicht vernünftig angezeigt. In der Abbildung habe ich den Farbton des Filaments mit der RAL-Karte verglichen. Ich denke, dass Ergebnis sieht gut aus. Ich habe die Farbe mit einigen Modellen vergleichen und der Ton ist exakt wie der Rahmen der Ns2f von Heinrich.

Image
Rotes Filament von OWL im Verglich mit der Ns2f von Heinrich – passt.

Grüne Farbe

Bei der Farbe Grün ist die Artenvielfalt noch größer:

  • RAL 6001 Schöma CDL
  • RAL 6002 SCHÖMA
  • RAL 6003 Jung
  • RAL 6005 Diema, Strüver
  • RAL 6007 O&K
  • RAL 6009 Gmeinder, JW
  • RAL 6021 LKM
  • RAL 6024 Schöma CDL
  • RAL 6028 Jung

Während sich die Rottöne noch ähnlich sahen, ergibt sich in Grün ein weites Farbspektrum.


...
RAL 6001 - Smaragdgrün
...
RAL 6002 - Laubgrün
...
RAL 6003 - Olivgrün
...
RAL 6005 - Moosgrün
...
RAL 6007 - Flaschengrün
...
RAL 6009 - Tannengrün
...
RAL 6021 - Blassgrün
...
RAL 6024 - Verkehrsgrün
...
RAL 6028 - Kieferngrün

Der Aufbau der Diema DS12 sollte RAL 6005 werden, letztlich wurde RAL 6020 von Vallejo aufgesprüht. Beide Farben sind ähnlich dunkel.


...
RAL 6005 - Moosgrün
...
RAL 6020 - Chromoxidgrün

Bei den Filamenten habe ich RAL 6010 Grasgrün von OWL gefunden.


...
RAL 6010 - Grasgrün

Image
Farbvergleich Filament und RAL-Karte.

Wie das Bild zeigt, ist der Farbton etwas heller - eher RAL 6018.

Image
Grünes Filament im Vergleich zu anderen Feldbahnmodellen. Der Farbton ist zu hell.

Fazit

Es gibt am Markt schon Filamente in RAL-Tönen, sodass hochwertiger Modellbau ohne Lackierungen möglich wäre – theoretisch zu mindestens. Auf meinen Druckern merke ich Unterschiede zwischen den Filament-Herstellern. Bauteile wurden mit den OWL-Filamenten nicht sauber gedruckt. Ich mag an dieser Stelle auch nicht viel experimentieren, lieber nehme ich bekannte Filamente. In meinem Fall ist das Prusament und Filamentum.

Den genauen Farbton sollte man nicht zu ernst betrachten. Immerhin erhalten meine Modelle mindestens dezente Alterungen. Bereits ein Wash dunkelt den Farbton ab. Wenn dann noch Rost und Schmutz dazu kommt, ist der Unterschied zwischen RAL 3000 und RAL 3003 nicht mehr sichtbar.

zum Hauptartikel