Feldbahn Blankenberg

Mit dem Diesel auf der Pferdebahn.


87 02.11.2019



In Blankenberg gibt es eine ehemalige Pferdebahn, die eigentlich nur so heißt. Tatsächlich fuhren hier ab den 20er Jahren bereits Lokomotiven mit Transportwagen.


Im Rahmen des Vorabprogramms zum 29. Feldbahntreffen in Ilmenau habe ich Anfang Oktober 2019 die Feldbahn-Blankenberg besucht. Gewöhnlich ist der Feldbahnbetrieb im Jahr sehr eingeschränkt. Aber an diesem Tag wurde den Teilnehmern des Feldbahntreffens ein ordentliches Programm präsentiert. Zwei Züge pendelten mit den Besuchern zwischen den Endpunkten.

Geschichte

1895 wurde nach dem Zusammenschluss der Papierfabriken in Blankenstein und Blankenberg eine Pferdebahn mit ca. 2,5 km Länge gebaut. Zu Beginn wurden Transportwagen mit Pferden gezogen und etwa ab 1920 mit Dampflokomotiven eingesetzt. Ab 1927 kam eine O&K Lok RL2 dazu. Auch während der DDR-Zeit war diese Transportstrecke aktiv. Die Strecke verläuft genau an der ehemaligen innerdeutschen Grenze auf der thüringischen Seite. Direkt neben den Gleisen befand sich der Grenzzaun. Nach der Wende wurde die Papierfabrik Blankenberg geschlossen und die Strecke verlor ihre Bedeutung.

Seit 2013 fährt hier wieder eine Feldbahn als Erlebnisbahn. Feldbahnfreunde bauten die Strecke, die zusammen mit den Fahrzeugen im Gemeindebesitz ist, wieder auf. Die damals eingesetzten Fahrzeuge Ns2h (Bj. 1959) und Bn30R (Bj. 1966) sollen erhalten bleiben und an einigen Fahrtagen präsentiert werden.

Image
Kartenausschnitt rund um Blankenberg

Die Openstreetmap-Karte zeigt die Gleisführung direkt an der Saale. Hier ist die Trennlinie zwischen den Bundesländern Thüringen und Bayern. Früher war hier die innerdeutsche Grenze.

Links oben befindet sich der Parkplatz an der Straße. An der Saale entlang schlängelt sich die Strecke bis zur alten Papierfabrik, die heute ein Museum ist. In dem Gebäude ist die Lokwerkstatt untergebracht.

Im Freien

Die Strecke startet am Parkplatz nahe der Strasse.

Image
Hier wartet die Ns2h mit einem Besucherzug auf Abfahrt.

Ein besonders witziges Gefährt ist dieser Besucherwagen. Die Stühle eines Klassenzimmers sind mit Schrauben auf der Plattform befestigt. Der Komfort auf der rumpeligen Fahrt ist eher bescheiden.

 

Und dann schlängeln sich die Gleise ca. 2 Km entlang der Saale. Genau dort war früher die innerdeutsche Grenze. Genaugenommen war der Grenzzaun neben dem Gleis.

Auf der Strecke gibt es öfter Ausweichstellen mit einem Stück Gleis.

Zu den Fahrzeugen, die bereits früher hier fuhren, gehören die oben gezeigte Ns2h und die tschechische Diesellok Bn30R. Diese Lok habe bislang in freier Wildbahn noch nicht gesehen. Sie wurde im CKD Prag hergestellt und leistet 30 PS bei einer Dienstmasse von 5,4 t.

Image
Tschechischer Feldbahndiesel Bn30R.

Für den Besucherverkehr an den Fahrtagen gibt es Personenwagen wie diese:

Image
Feldbahnwagen für den Personentransport.

Ein besonders schönes Fahrzeug ist die O&K RL2 im restaurierten Zustand. So ein Fahrzeug wurde ab 1927 auf dieser Strecke tatsächlich eingesetzt.

In der Werkstatt

Image
Blick auf die Werkstatt-Einfahrt.

Die Lokwerkstatt bietet einiges an Platz. Hier sind neben den historischen Fahrzeugen der Feldbahn auch Loks der Vereinsmitglieder abgestellt. Neben der Akkulok Metallist im hervorragendem optischen Zustand war noch eine LKM Ns1 zu sehen.

Mit der Bahn unterwegs

An diesem Fahrtag war einiges los. In einem Video habe ich einige Impressionen festgehalten.

Wo liegt die alte Papierfabrik Blankenberg ?
Tags
#vorbilder #2019 #blankenberg
Vorheriger/Nächster Artikel