Bausatz Grubenhunt 0,5 m³

im Maßstab 1:13


134 05.01.2023

#2023 #45mm #1:13 #3d-druck #bausatz #grubenbahn


Viele Modelle im Maßstab 1:13 gibt es als Download-Pakete zum Nachbau. Jetzt folgt ein erstes Modell als Bausatz mit allen gedruckten und sonstigen Bauteilen.


Inhaltsverzeichnis

Mission

Bereits seit einiger Zeit können Pakete für den Nachbau von Modellen als Downloads (siehe Download-Shop) erworben werden. Dazu müssen natürlich die Bauteile gedruckt werden, was nicht für jeden Modellbauer realisierbar ist. Für ausgewählte Modelle wird es Bausätze geben, die alle gedruckten Bauteile sowie Zubehörmaterial wie Achsen und Kugellager enthalten. Den Anfang macht der kleine Grubenhunt mit fester Mulde. Grundlage ist die letztens vorgestellte Konstruktion (siehe Artikel 129: „Grubenhunt 0.5m³, Update“).

Modellübersicht

Zusammenfassung

Dieser Bausatz enthält alle Bauteile (gedruckte 3D-Teile und Zubehör) zum Aufbau eines Grubenhunts mit fester Mulde und kugelgelagerten Achsen im Maßstab 1:13 auf 45 mm Spurweite. Du benötigst für den Aufbau ein wenig Modellbau-Werkzeug und eine Möglichkeit zum Farbauftrag (Airbrush, Sprühdosen oder Pinselfarben).

Materialkunde und Druckqualität

Alle 3D-Bauteile drucke ich aus dem PLA-Filament von Fillamentum. Ich nutze nur noch dieses und Filamente von Prusa, obwohl sie etwas teuer sind. Die Qualität der Drucke auf meiner Hardware-Plattform sind gleichbleibend gut.

Zu beachten ist, dass der Kunststoff PLA nicht besonders temperaturbeständig ist. Im Außeneinsatz unter Sonneneinstrahlung kann der Kunststoff schon weich werden. Andere Kunststoffe wie ASA oder ABS sind hier im Vorteil, jedoch ist die Herstellung der Druckteile viel aufwendiger und momentan in meiner Werkstatt nicht realisierbar.

Hinweis

Die Modelle mit gedruckten 3D-Teilen aus PLA sind nicht unbedingt für den Außeneinsatz vorgesehen. Bereits bei direkter Sonneneinstrahlung kann es zu Verformungen des Kunststoffes kommen.

Meine Tätigkeiten sind eher die eines Hobbybastlers als die eines professionellen Produktherstellers. So ist auch mein Equipment zur Herstellung der 3D-Druckteile eher begrenzt. Ich verwende Filament-Drucker von Prusa (MK3S+ und Mini+) sowie einen Resin-Drucker von Elegoo. Die Druckqualität der Bauteile entspricht dieser Maschinenklasse.

Bausatzinhalt

Der Bausatz wird als Päckchen geliefert und besteht aus folgenden Teilen:

Tüte 1: Radsätze

Inhalt Baugruppe Radsätze
Inhalt Baugruppe Radsätze
  • 2 Stück 01-Achsführung-Oben
  • 2 Stück 02-Achsführung-Unten
  • 4 Stück 03-Huntrad
  • 4 Stück 04-Radstern-Heyn
  • 4 Stück 05-Abdeckkappe-Radstern
  • 4 Stück Kugellager 6 x 3 x 2,5 mm
  • 2 Messing-Achsen 3 mm, 52 mm lang
Bauteil 01
Bauteil 01
Bauteil 02
Bauteil 02
Bauteil 03
Bauteil 03
Bauteil 04
Bauteil 04
Bauteil 05
Bauteil 05

Die Bauteile 04 und 05 werden nur bei der Montage von Heyn-Radscheiben aus Stahl benötigt.

Tüte 2: Montagehilfen

Inhalt Baugruppe Montagehilfen
Inhalt Baugruppe Montagehilfen
  • 1 Stück 90-Achsmontagehilfe
  • 1 Stück 91-Radscheiben-Bohrschablone
Bauteil 90
Bauteil 90
Bauteil 91
Bauteil 91

Tüte 3: Huntaufbau

Inhalt Baugruppe Huntaufbau
Inhalt Baugruppe Huntaufbau
  • 1 Stück 06-Huntrahmen
  • 2 Stück 07-Kuppelbolzen (Resin)
  • 2 Stück 08-Huntrahmen-Endstück
  • 1 Stück 09-Mulde
  • 2 Kuppelketten
Bauteil 06
Bauteil 06
Bauteil 07
Bauteil 07
Bauteil 08
Bauteil 08
Bauteil 09
Bauteil 09

Montageanleitung

Für die Montage des Bausatzes werden folgende Werkzeuge benötigt:

  • Cutter-Messer zur Nachbearbeitung der Kanten
  • Bohrmaschine mit Bohrständer und 3 mm Bohrer zum Aufbohren der Radscheiben
  • Sekundenkleber zum Verbinden der Bauteile
  • Spachtelmasse zum Ausbessern fehlerhafter Druckstellen an der Mulde

Radsätze

  • Die beiden Achsen an den Enden entgraten.
  • Die Kugellager sollten sich leicht auf die Achsen schieben lassen. Wenn nicht, können die Achsen mit Schleifpapier in der Bohrmaschine oder Akkuschrauber nachbearbeitet werden.
  • Die Radscheiben (Bauteil 03) in die Bohrschablone (Bauteil 91) legen und mit einem 3 mm Bohrer nachbohren, jedoch nicht durchbohren. Damit die Radscheiben später auf den Achsen nicht „eiern“, sollte ein Bohrständer verwendet werden.
  • Jeweils zwei Kugellager auf eine Achse ziehen.
  • In die Bohrung eines Rades etwas Kleber geben und die Achse einstecken.
  • Etwas Kleber in die Bohrung des zweiten Rades geben und die andere Seite der Achse einstecken.
  • Dann die Achse mit den Rädern in die Achsmontagehilfe (Bauteil 90) legen und zusammendrücken. Die Innenseiten der Spurkränze müssen an der Montagehilfe anliegen, nur so ist die Einstellung der Spurweite korrekt.
  • Kleber trocknen lassen, dann den Radsatz aus der Montagehilfe entfernen.
  • Achse mit Rädern und Kugellagern in die Achsführung-Unten (Bauteil 02) einlegen und in die 4 Löcher wenig Kleber geben.
  • Achsführung-Oben (Bauteil 01) aufsetzen und beide Achsführungen zusammendrücken. Dabei auf die Leichtgängigkeit der Achse achten.

Huntrahmen und Mulde

Die Mulde des Grubenhunts wird in einem Stück gedruckt. Leider sehe ich immer wieder Z-Nähte nach dem Druck. Die Beseitigung ist mir bislang noch nicht zuverlässig geglückt.

Fehlerhafte Druckstellen an der Mulde
Fehlerhafte Druckstellen an der Mulde

Dieser Fehler ist jedoch nicht weiter schlimm, ein wenig Modellbau-Spachtel hilft an dieser Stelle. Gute Erfahrungen habe ich mit Plastic Putty von Vallejo gemacht. Nach dem Trocknen kann die Stelle mit feinem Schleifpapier geschliffen werden.

  • In den Huntrahmen (Bauteil 06) werden die beiden Endstücke (Bauteil 08) eingeklebt.
  • Nach dem Trocknen des Klebers können die Kuppelbolzen (Bauteil 07) eingeklebt werden. Vor dem Auftrag des Klebers erst die Passfähigkeit prüfen und ggfls. die Bohrungen in den etwas aufweiten.
Einzelteile des Huntrahmens
Einzelteile des Huntrahmens

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für Lackierung und Alterung. Es gibt vier Baugruppen:

  • Huntrahmen
  • 2 Stück Radsätze mit Achsführungen
  • Mulde
Fertig montierte Baugruppen des Grubenhunts. Der Gewichtsbehälter in der Mulde ist nicht mehr Bestandteil des Bausatzes.
Fertig montierte Baugruppen des Grubenhunts. Der Gewichtsbehälter in der Mulde ist nicht mehr Bestandteil des Bausatzes.

Eine mögliche Methode zur Farbgebung ist Airbrush. Die Baugruppen werden grundiert und anschließend lackiert. Als Farben eignen sich graue und schwarze Farbtöne. Auch eine Lackierung in Rosttönen für ein besonders verwahrlostes Modell ist denkbar.

Nach der Trockung und weiteren Alterungsschritten werden die Radsätze in den Huntrahmen eingeklebt. Als letzter Schritt kann die Mulde in den Rahmen geklebt werden.

Gewicht und Verfeinerungen

So ein aus Kunststoff gedruckter Grubenhunt hat ein geringes Gewicht. Nur etwa 60 g bringt das Modell auf die Waage. Eine Verfeinerung sind Radscheiben aus Metall, die zum einen mehr Eigengewicht liefern und für bessere Rolleigenschaften sorgen. Erprobt habe ich 22 mm Radsätze aus Stahl von Bertram Heyn. Die benötigten Zusatzteile zur Montage der Radscheiben (Bauteile 04 und 05) liegen dem Bausatz bei. Bilder und Beschreibungen zur Montage sind in einem anderen Artikel (siehe Artikel 129: „Grubenhunt 0.5m³, Update“) beschrieben.

Bei der Verwendung der gedruckten Räder würde ich der Lore zusätzliches Gewicht verpassen. Die Metallradsätze wiegen etwa 50 g mehr. Dieses Gewicht kann als Zusatzgewicht in Form von Blei- oder Stahlkugeln in die Mulde gefüllt und anschließend vergossen werden.

Zusatzgewicht mit kleinen Bleikugeln
Zusatzgewicht mit kleinen Bleikugeln
Zusatzgewicht mit Luftgewehr-Kugeln
Zusatzgewicht mit Luftgewehr-Kugeln

Fazit

Aus 30 Bauteilen entsteht dieser Grubenhunt mit fester Mulde im Maßstab 1:13 auf 45 mm Spurweite. Mit gedruckten Räder und etwas Zusatzgewicht sind die Rolleigenschaften im Zugverband sehr gut. Noch bessere Rolleigenschaften werden mit Metall-Radsätzen erreicht. Leider stehen derzeit nicht viele Alternativen zur Verfügung.

Blick auf den Lorenrahmen im Rostton.
Blick auf den Lorenrahmen im Rostton.

Für diese kleinen Grubenhunte zeige ich demnächst eine Entladevorrichtung (Kreiselwipper) als 3D-Druck Modell. Als nächste Bausätze folgen in Kürze der Selbstentladewagen (siehe Artikel 121: „Loren-Basteln“) und der Kipphunt (siehe Artikel 109: „Kippförderwagen 0.63 m³“).

Bestellung

Das vorgestellte Modell kann wie beschrieben als Bausatz bestellt werden.

Bausatz-Preis: = 50.00 €
inklusive Versand als Päckchen innerhalb Deutschlands.
Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Den Bausatz kannst du über den Kaufen-Button bestellen. Du wirst zum Zahlungsdienstleister weitergeleitet und nach der Zahlung wird die Bestellung von mir verpackt und versendet.

Bausatz jetzt kaufen...